Magnetfeld-Resonanz-Stimulation (MRS)

Nach jahrzehntelanger, wissenschaftlicher Erforschung der Wirkung von Magnetfeldern auf den menschlichen Organismus, wurde 1992 die Magnetfeldresonanz entwickelt. Mittels Mikroprozessor gesteuerten Geräten wird eine Kombination von pulsierenden Magnetfeldern unterschiedlicher Stärken und Frequenzen erzeugt, welche die chemoelektrischen Vorgänge in Zellen, Organen und Nervensystem stimulieren.

Körperzellen sind die kleinsten lebensfähigen Bausteine unseres Organismus. Für ihre richtige Funktionsweise müssen Nährstoffe und Sauerstoff zugeführt werden. Abfallstoffe, Wasser und Kohlendioxyd werden abgebaut. Die Folge davon ist ein ungestörtes, energetisches Gleichgewicht.

Pulsierende Magnetfelder tragen mit körpereigenen Frequenzen zu einem verbesserten Stoffwechsel bei und unterstützen damit die Gesunderhaltung des Körpers.

Die MRS-Therapie wird zur hauptsächlich zur Schmerzbehandlung, zur Anregung und Beschleunigung der Wundheilung, zur Behandlung degenerativer Erkrankungen des Bewegungsapparates und der Wirbelsäule, bei Halswirbelsyndromen, bei Behandlung von Ischialgien, rheumatischer und arthritischer Erkrankungen und zur Knochenheilung nach Brüchen angewendet.

Nach jeder anderen Behandlung kommt der Patient in Genuss einer 16 Min. MRS- Entspannung.

 

Auch für die Tierbehandlungen sind die Magnetfeld-Resonanz-Anwendungen geeignet!

Ist die Zelle im Gleichgewicht, bleiben der Mensch und das Tier gesund!